Führung macht oft einsam

In Dir muß brennen, was Du in anderen entzünden willst.

(Augustinus)

 

Eine gute Führungskraft ist in erster Linie ein Vorbild. Sie müssen selbst vorleben,

was Sie von Ihren Mitarbeitern verlangen. Damit sind aber nicht nur Handlungen

gemeint, sondern vor allem die geistige Haltung. Die erste Frage, die Sie sich 

als Führungskraft stellen sollten, lautet: Was kann ich für dieses Unternehmen

und für meine Mitarbeiter tun? Verfüge ich über Kernkompetenzen wie Achtung,

Demut, Liebe, Empathie und Verantwortungsgefühl? Soziale Kompetenz ist eine Grund-

voraussetzung für ein erfolgreiches Miteinander. Mitarbeiter wollen beachtet, 

geachtet, motiviert und werteorientiert geführt werden. Diese Grundlagen sind 

Voraussetzungen, dass sie Ihnen „folgen“ und Sie als Leader oder Chef anerkennen.

Leider sind gerade diese Werte bei vielen Führungskräften wenig vorhanden

oder werden nicht angewandt. Falsche Prioritäten, wie Macht und Kontrolle, werden 

eingesetzt, um Erfolg zu haben. In der Folge führt dies zu Konflikten und Blockaden

in der Zielumsetzung. Um die Position und die Kontrolle nicht zu verlieren, wird 

nicht kommuniziert. Das führt zu einsamen und oft falschen Entscheidungen.

 

Als jahrelange, sturmerprobte Teamplayerin und Leadership-Expertin baue ich mit

Ihnen eine Brücke, die eine qualifiziertere Verbindung zu Ihrem Team herstellt und

dadurch zu einer erfolgreicheren Arbeitsweise führt.

 

Kontakt

Ruth Cerny Coaching

 

SOHO 2 Innsbruck

2.Stock / Top 9

Grabenweg 68

 A-6020 Innsbruck

 

Tel.: +43 676 440 1413

Planen Sie Ihre Anfahrt zu Ruth Cerny

 

Kontaktieren Sie mich für einen Termin

Bitte den Code eingeben: